text.skipToContent
text.skipToNavigation

Nadellager

Innenringe

Innenringe werden eingesetzt, wenn:

  • bei Nadelkränzen, Nadelhülsen, Nadelbüchsen, Nadellagern die Welle nicht als Wälzlagerlaufbahn nutzbar ist (nicht gehärtet und geschliffen werden kann)
  • Nadellager mit breiteren Innenringen kombiniert werden müssen, um größere Axialverschiebungen der Welle gegenüber dem Gehäuse zu ermöglichen (z. B. bei Lagern mit Loslagerfunktion)
  • optimale Laufflächen für die Dichtlippen notwendig sind ➤ Bild und ➤ Bild.

Breiterer Innenring, Mantelfläche als Laufbahn für die Dichtlippe genutzt


Innenring IR


Dichtring G

Produktausführung

Ausführungsvarianten

Die Lagerkomponenten gibt es in der Ausführung als:

Innenringe IR

Die Laufbahn ist feinbearbeitet

Innenringe IR sind aus gehärtetem Wälzlagerstahl gefertigt und haben feinbearbeitete Laufbahnen ➤ Bild. Fasen an den Stirnseiten erleichtern das Zusammenpassen der Ringe mit dem Nadelkranz bzw. des Lagerrings mit dem Nadelrollensatz und verhindern, dass die Dichtlippen der Lager beschädigt werden. Die Innenringe gibt es mit und ohne Schmierbohrung ➤ Bild. Ringe mit Schmierbohrung haben das Nachsetzzeichen IS1 ➤ Abschnitt.

Auf Anfrage sind die Innenringe auch mit mehreren Schmierbohrungen lieferbar.

Innenringe IR


Innenring ohne Schmierbohrung


Innenring mit Schmierbohrung

X-life-Premiumqualität

Innenringe IR werden in X-life-Ausführung geliefert. Die Qualität der Innenringe entspricht der Qualität der X-life-Nadellager. X-life-Innenringe haben das Nachsetzzeichen XL im Kurzzeichen ➤ Bild.

X-life steht für eine hohe Produkt-Leistungsdichte und damit für einen besonders großen Kundennutzen.

Innenringe mit der Bearbeitungszugabe „z“ (Sonderausführung)

z = eine Materialzugabe zum Fertigschleifen der Ringe nach deren Einbau bei hohen Anforderungen an die Laufgenauigkeit

Als Sonderausführung können die Innenringe auch mit einer Bearbeitungszugabe „z“ an der Laufbahn geliefert werden. Diese Innenringe haben das Nachsetzzeichen VGS ➤ Abschnitt. Die Höhe der Bearbeitungszugabe hängt vom Durchmesser der Innenringlaufbahn ab ➤ Tabelle. Die Laufbahn wird nach dem Einbau der Ringe fertiggeschliffen, wenn sehr hohe Anforderungen an die Laufgenauigkeit der Lager gestellt sind.

Bearbeitungszugabe

Laufbahndurchmesser

F

Bearbeitungszugabe

z

Laufbahndurchmesser vorgeschliffen

FVGS

mm

mm

über

bis

50

0,1

FVGS = F + z

(Toleranz h7 Ⓔ)

50

80

0,15

80

180

0,2

180

250

0,25

250

315

0,3

315

400

0,35

400

500

0,4

Innenringe LR

Die Laufbahn ist geschliffen

Innenringe LR sind aus Wälzlagerstahl gefertigt und gehärtet ➤ Bild. Bohrung und Lauffläche sind geschliffen. Die Stirnflächen sind nicht geschliffen (gedreht), die Kanten gebrochen. Diese Ringe haben weitere Toleranzen als die Innenringe IR. Sie eignen sich damit bevorzugt für Anwendungen, die größere Toleranzen in der Breite und weniger hohe Anforderungen im Planlauf zulassen. Hier ergeben sie besonders preiswerte Lagerungen.

Der Katalog HR 1 enthält keine separaten Produkttabellen zu den Innenringen LR. Lieferbare Innenringe LR sind in den Produkttabellen der Nadelhülsen und Nadelbüchsen aufgeführt. Weitere lieferbare Abmessungen bitte bei Schaeffler anfragen.

Innenring LR

d = Bohrungsdurchmesser

F = Laufbahndurchmesser

B = Breite

Breitere Innenringe

Vorteile breiterer Innenringe

Die Innenringe stehen innerhalb der jeweiligen Bohrungsdurchmesser in mehreren Breiten zur Verfügung. Breitere Innenringe:

  • erlauben größere Axialverschiebungen der Welle gegenüber dem Gehäuse
  • können als Anlauffläche für die Lippen von berührenden Dichtungen genutzt werden, beispielsweise beim Einsatz der Dichtringe G, GR und SD ➤ Bild.

Breiterer Innenring, zusätzlich als Lauffläche für Dichtringe genutzt


Breiterer Innenring IR


Dichtring G


Dichtring SD

Temperaturbereich

Limitierende Größe

Die Betriebstemperatur der Innenringe ist begrenzt durch die Maß­stabilität des Ringwerkstoffs ➤ Tabelle.

Zulässige Temperaturbereiche

Betriebstemperatur

Innenringe

–30 °C bis +120 °C

Sind Temperaturen zu erwarten, die außerhalb der angegebenen Werte liegen, bitte bei Schaeffler rückfragen.

Lagerluft

CN bei der Kombination Nadellager/Innenring

Die radiale Lagerluft hängt von der Lagerausführung ab, mit welcher der Innenring kombiniert wird. Innenringe, kombiniert mit Schaeffler-Nadellagern, ergeben die radiale Lagerluft CN ➤ Tabelle.

C2 bis C3 bei der Kombination Nadelhülse bzw. –büchse/Innenring

Werden Innenringe mit Schaeffler-Nadelhülsen oder -Nadelbüchsen kombiniert, ergibt sich die Lagerluft C2 bis C3, abhängig vom Laufbahndurchmesser ➤ Tabelle.

Die Werte der radialen Lagerluft entsprechen DIN 620‑4:2004 (ISO 5753‑1:2009). Sie gelten für Lager im unbelasteten, messkraftfreien Zustand (ohne elastische Deformation).

Radiale Lagerluft

Nenndurchmesser der Bohrung

Radiale Lagerluft

d

C2

(Group 2)

CN

(Group N)

C3

(Group 3)

C4

(Group 4)

mm

μm

μm

μm

μm

über

bis

min.

max.

min.

max.

min.

max.

min.

max.

24

0

25

20

45

35

60

50

75

24

30

0

25

20

45

35

60

50

75

30

40

5

30

25

50

45

70

60

85

40

50

5

35

30

60

50

80

70

100

Fortsetzung ▼

Radiale Lagerluft

Nenndurchmesser der Bohrung

Radiale Lagerluft

d

C2

(Group 2)

CN

(Group N)

C3

(Group 3)

C4

(Group 4)

mm

μm

μm

μm

μm

über

bis

min.

max.

min.

max.

min.

max.

min.

max.

50

65

10

40

40

70

60

90

80

110

65

80

10

45

40

75

65

100

90

125

80

100

15

50

50

85

75

110

105

140

100

120

15

55

50

90

85

125

125

165

120

140

15

60

60

105

100

145

145

190

140

160

20

70

70

120

115

165

165

215

160

180

25

75

75

125

120

170

170

220

180

200

35

90

90

145

140

195

195

250

200

225

45

105

105

165

160

220

220

280

225

250

45

110

110

175

170

235

235

300

250

280

55

125

125

195

190

260

260

330

280

315

55

130

130

205

200

275

275

350

315

355

65

145

145

225

225

305

305

385

355

400

100

190

190

280

280

370

370

460

400

450

110

210

210

310

310

410

410

510

Fortsetzung ▲

Toleranzen

Die Toleranzen für die Maß- und Laufgenauigkeit der Innenringe IR entsprechen der Toleranzklasse Normal nach ISO 492:2014. Toleranzwerte nach ISO 492 ➤ Tabelle.

Nachsetzzeichen

Die Bedeutung der in diesem Kapitel verwendeten Nachsetzzeichen zeigt ➤ Tabelle sowie medias interchange http://www.schaeffler.de/std/1B69.

Nachsetzzeichen und ihre Bedeutung

Nachsetz­zeichen

Bedeutung der Nachsetzzeichen

C2

Radialluft C2 (kleiner als normal)

Standard bzw. Sonderausführung, abhängig vom verwendeten Wälzlager

C3

Radialluft C3 (größer als normal)

Standard bzw. Sonderausführung, abhängig vom verwendeten Wälzlager

C4

Radialluft C4 (größer als C3)

Standard bzw. Sonderausführung, abhängig vom verwendeten Wälzlager

EGS

drallfrei geschliffene Oberfläche für Radial‑Wellendichtringe nach DIN 3760
und DIN 3761

Sonderausführung, auf Anfrage

IS1

mit Schmierbohrung

Standard bei IR‑Innenringen innerhalb bestimmter Größen

VGS

Bearbeitungszugabe „z“ an der Laufbahn ➤ Tabelle

Sonderausführung, auf Anfrage

Aufbau der Lagerbezeichnung

Die Bezeichnung der Innenringe folgt einem festgelegten Schema. Beispiele ➤ Bild und ➤ Bild.

Innenring LR: Aufbau des Kurzzeichens

Innenring IR mit Schmierbohrung: Aufbau des Kurzzeichens

Gestaltung der Lagerung

Axiale Fixierung der Innenringe

Innenringe axial immer beidseitig festlegen

Die Lagerringe dürfen seitlich nicht wandern. Um Axialverschiebungen der Innenringe auf der Welle bei fester und loser Passung zuverlässig zu verhindern, sind diese axial nach beiden Seiten festzulegen. Auf einer Seite können die Ringe dazu an einer Wellenschulter abgestützt werden, zur Sicherung auf der gegenüberliegenden Seite eignen sich Sicherungsringe, Abstandsringe oder Wellenmuttern ➤ Bild.

Gestaltung der Anschlussteile

Die Anlageschultern für die Ringe sind ausreichend hoch und rechtwinklig zur Lagerachse auszuführen. Der Übergang von der Lagersitzstelle zur Anlageschulter ist mit einer Rundung nach DIN 5418 oder einem Freistich nach DIN 509 zu gestalten. Dabei sind die Kleinstwerte der Kantenabstände in den Produkttabellen zu beachten. Die Überdeckung zwischen den Sicherungsringen und den Stirnflächen der Lagerringe muss ausreichend groß gewählt werden ➤ Bild.

Die maximalen Kantenabstände der Innenringe sind nach DIN 620-6 zu berücksichtigen.

Innenring axial beidseitig festgesetzt


Sicherungsring


Nadelhülse HK


Wellenschulter


Innenring IR

Ein- und Ausbau

Schaeffler-Montagehandbuch

Wälzlager sehr sorgfältig behandeln

Wälzlager sind vielfach bewährte Präzisions-Maschinenelemente zur Gestaltung wirtschaftlicher, zuverlässiger und betriebssicherer Lagerungen. Damit diese Produkte ihre Funktion einwandfrei erfüllen und die vorgesehene Gebrauchsdauer ohne Beeinträchtigung erreichen, müssen sie sorgfältig behandelt werden.

Das Schaeffler-Montagehandbuch MH 1 informiert umfassend über die sachgemäße Lagerung, Montage, Demontage und Wartung rotatorischer Wälzlager http://www.schaeffler.de/std/1B68. Daneben enthält es Angaben, die der Konstrukteur für den Ein‑ und Ausbau und die Wartung der Lager schon bei der Gestaltung der Lagerstelle beachten muss. Das Buch liefert Schaeffler auf Anfrage.

Rechtshinweis zur Datenaktualität

Die Weiterentwicklung der Produkte kann auch zu technischen Änderungen an Katalogprodukten führen

Im Mittelpunkt des Interesses von Schaeffler stehen die Optimierung und die Weiterentwicklung seiner Produkte und die Zufriedenheit seiner Kunden. Damit Sie sich als Kunde bestmöglich über diesen Fortschritt und den aktuellen technischen Stand der Produkte informieren können, veröffentlichen wir Produktänderungen gegenüber der gedruckten Ausgabe in unserem elektronischen Produktkatalog.

Änderungen der Angaben und Darstellungen dieses Katalogs behalten wir uns daher vor. Dieser Katalog gibt den Stand bei Drucklegung wieder. Neuere Veröffentlichungen unsererseits (in Printmedien oder digital) gehen automatisch diesem Katalog vor, soweit sie dasselbe Thema betreffen. Bitte prüfen Sie daher stets über unseren elektronischen Produktkatalog, ob aktuellere Informationen oder Änderungshinweise für Ihr gewünschtes Produkt verfügbar sind.